Verschlusstechnik Transportverpackung

Selbstklebeverschluss - Klebeband im VergleichSelbstklebeverschluss oder Klebeband – welche Verschlusstechnik ist optimal und wirtschaftlich für Ihre Transportverpackung?

Einkäufer und Logistiker haben unterschiedliche Prioritäten. Kosten durch Einkaufspreise müssen mit Kosten durch Handlingzeiten abgeglichen werden. In einer Verpackungsberatung, in denen ich als Verpackungsexperte gefordert bin, rate ich zu einem konstruktiven Austausch zwischen allen Beteiligten.

Selbstklebeverschluss und Klebeband im Vergleich

Selbstklebeverschluss Klebeband
Transportkarton im Einkauf teurer Günstig im Einkauf und Beschaffung
schnelleres Handling am Packplatz

mehr Output

verbesserte Wirtschaftlichkeit der Logistikstunde

höherer Zeitaufwand

höhere Prozesskosten

Einfache und unkomplizierte Handhabung unkontrollierter Materialverbrauch durch Mehrfachverklebung
Personalkosten konstant

 

Höhere physikalische Belastung der Mitarbeiter

höherer Krankenstand

gleichbleibende Qualität Komplikationen durch Klebeband-Abriss

Einkauf Verpackung

Für Einkäufer ist meist das Klebeband die bevorzugte Wahl, weil es billig und einfach zu beschaffen ist.

Verpackungslogistik

Verpackungslogistiker wissen, wie viele Pakete am Tag maximal gepackt werden können. Jede Sekunde, die pro Paket gespart wird, erhöht den Output. Je nach Gesamtsituation und Anwendungsbereich kann für den Logistiker der Selbstklebeverschluss die wirtschaftlichere Lösung sein, auch wenn der Karton im Einkauf teurer ist.

Wirtschaftlichkeit

Beide Interessen, Einkauf und Logistik, müssen im konkreten Fall auf Wirtschaftlichkeit abgeglichen werden. Im Prozess einer Verpackungsberatung bedeutet das für mich, die Kostenverhältnisse zu ermitteln. Folgendes Beispiel aus der Praxis: jede Logistiksekunde kostet einen Cent. Die Umstellung auf eine Verpackung mit Selbstklebeverschluss reduziert das Handling um 20 Sekunden. Es können also 20 Cent Logistikkosten je versandfertiges Paket eingespart werden. Der Einkauf muss jedoch höhere Kosten von 15 Cent pro Verpackung akzeptieren. Gesamtwirtschaftlich gesehen wird eine Optimierung von fünf Cent bei jeder Sendung erreicht, das ist je nach Umfang des Versandhandels eine beträchtliche Einsparung!

Selbstklebeverschluss Klebeband Verschlusstechnik Verpackungslogistik

Vor jeder Änderung empfehle ich die Begutachtung des Ist-Zustands. Jeder Verschluss einer Verpackung muss richtig angewendet werden, um gut zu funktionieren.

  • Wie gehen die Packer mit der aktuellen Verschlusstechnik um?
  • Wird sie optimal umgesetzt?
  • Wird der Transportkarton mehrfach verschlossen?

Viele Sendungen werden, sicherlich in bester Absicht, doppelt verschlossen: Selbstklebeverschluss plus Klebeband, Selbstklebeverschluss plus Umreifung. Nicht nur ein Klebebandstreifen, sondern zwei oder sogar mehrere. Fakt ist, dass jede zweite Sicherung, jeder doppelte Verschluss, nicht nur unnötiges Material, sondern auch wertvolle Zeit kostet.

Der Verschluss einer Verpackung beeinflusst den Packprozess und sichert den Qualitätsstandard. Die Optimierung der Verschlusstechnik setzt eine präzise Praxisanalyse aller Hilfsmitte voraus. Sie offenbart das Optimierungspotential, unabhängig davon, ob mit Klebeband-Abroller, Umreifungsvollautomat oder automatisierter Verschlussmaschine gearbeitet wird.

Ein Gutachten vor Ort macht die wirtschaftlich günstigste Lösung für jedes Unternehmen sichtbar.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.