ICE & CCE – zwei internationale Messen in München

Veröffentlicht am . In Tatort und mit den Tags , , . Lesezeichen hinzufügen.

ICE und CCE - zwei internationale Messen in München 2015März 2015: ICE und CCE – zwei internationale Messen  zogen das Fachpublikum nach München. Die internationale Messe für die Converting-Industrie (ICE Europe) und die Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie, CCE International sorgten für volles Programm.. Beides zusammen ergab ein kompaktes Branchentreffen der Wellpappen-, Papier- und Folienhersteller und  -verarbeiter.

Schwerpunkt der 9. ICE Europe

Im Fokus stand die Veredelung und Verarbeitung von flexiblen, bahnenförmigen Materialien. Von Rolle auf Rolle wurde hier beschichtet, kaschiert, getrocknet, gehärtet, vorbehandelt, gedruckt, gewickelt, geschnitten, konfektioniert, kontrolliert und gemessen. Insgesamt haben sich in den Halle A5 und A6 in München 439 Aussteller aus 26 Ländern präsentiert.

Zum zweiten Mal: CCE International

156 Aussteller aus 22 Ländern zeigten in Halle B6 die Verarbeitung von Zuschnitten aus Wellpappe oder das Handling von fertigen Wellpappverpackungen. Der kundige Fachbesucher konnte hier neben vielen anderen Informationen das Neueste in den Bereichen Stanzen, Drucken und Polstern erfahren.

Hierzulande sind die Maschinenbauer Bobst, Bahmüller und Göpfert die Platzhirsche der Produktionshallen deutscher Wellpappenhersteller. Auf der CCE erregte jedoch die Konkurrenz aus Fernost das meiste Aufsehen. Die Asiaten präsentierten ihren neuen Inliner in vollem Betrieb und zeigten, wie schnell aus Wellpappbögen bedruckte Kartons werden können. Das war laut, sorgte für Unruhe – und zog eine ganze Traube von Menschen an. Was Aufmerksamkeit anging, hatten die Kollegen aus dem fernen Asien schon mal gepunktet. Und auch ich muss sagen: das brachte Schwung in die ansonsten sehr ruhige und beschauliche Messe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.